Wieso hatte Kontrollgruppe #3 so viele lebensfähige Lymphozyten ?

Die Antwort ist klar, scheint jedoch auf den ersten Blick nicht ganz so einfach zu verstehen zu sein. Sie erinnern sich: Kontrollgruppe #1 (grün) repräsentiert die Normalprobe, Kontrollgruppe #2 (rosa) repräsentiert die Probe ohne Schutz und Kontrollgruppe #3 (gelb) repräsentiert die Probe mit GOLD*CHIP.

Die Phiolen mit dem Blut der Kontrollgruppe #1 (grün) wurden in einer normalen Umgebung platziert; sie simulierten einen neutralen Aufenthaltsort. Aber existiert heutzutage wirklich ein neutraler Aufenthaltsort ?

Wir sind davon überzeugt, dass eine moderne Stadt nicht mehr über "neutrale" Aufenthaltsorte verfügt. Abgesehen davon, dass überall Antennen platziert sind, existieren nachweislich viele andere elektromagnetische Impulse, die sich a) in der freien Luft befinden und b) die in Gebäude eindringen. Von WiFi ganz zu schweigen.

Seit Mitte 1997 haben sich mehrere zehntausend Personen für einen GOLD*CHIP entschieden: elektrosensitive Personen, Menschen, die etwas zu ihrem Schutz suchten, Personen, die davon überzeugt sind, dass sie Irgendetwas brauchen und Personen, die an nichts davon glauben, sich jedoch aus irgendeinem Grund diesen kleinen vergoldeten Chip anschafften.

Dank den Feedbacks, die uns seit seiner Markteinführung erreichen sind wir überzeugt, dass der GOLD*CHIP ein kleines « magisches Ding » ist; auch wenn er noch bei vielen Personen Kopfschütteln auslöst.

>• Analysen * April 2001
>• Analysen * August 2001
>• Analysen * Juni 2004
>• Analysen * Dezember 2013
>• Analysen * Dezember 2015

>• zurück zur Hauptrubrik