Bevor ich zur Sache komme, möchte ich Dich wissen lassen, dass Mikroskop-Aufnahmen von Viren existieren, auf denen Antikörper "kleben", die das Aussehen von einem Y haben (Raum & Zeit, Special 3, 10. Mai 1990). Die Form des Y beherbergt nicht nur Anti-Virus Informationen, jedoch auch energetische Funktionen, die unseren Körper revitalisieren. Ein Y stärkt immer auf positive Art und Weise.

Dieses Zeichen finden wir an vielen Stellen in der Natur; so zum Beispiel existieren viele Bäume, die eine unnatürliche Y-Gabelung aufweisen ... insbesondere Bäume, die oberhalb Störzonen (Erdstrahlen) gepflanzt wurden. Sie versuchen, durch die Gabelung den Erdstrahlen zu entweichen.

Falls dieses Symbol auf den Körper gezeichnet wird, hilft es, Energien zum Fliessen zu bringen. Aus diesem Grunde eignet es sich hervorragend im Falle von Problemen mit den Nieren, der Blase, der Gallenblase, im Falle von Krampfadern, Lymphstau, Verstopfung und z.B. auch im Falle von Menstruationsbeschwerden.

Positive Affirmationen mit einem Glas Wasser

Ein anderer Tipp, dieses Symbol zu verwenden ist derjenige, damit Wasser zu informieren. Nimm dazu ein weisses Blatt Papier und notiere positive Affirmationen darauf, wie:

« ich bin mutig » « ich habe Vertrauen in meine Fähigkeiten » « ich habe eine gesunde Haut » « ich bin erfolgreich » « ich habe gute Augen » « ich habe eine gute Verdauung » « usw. usw. usw. »

Sehr hilfreich für Kinder und Schüler. Platziere ein Y unter das Kopfkissen oder zwischen den Lattenrost und der Matraze, auf der Rückenlehne des Stuhls ... sei erfinderisch ;-)

Wie führe ich dieses Ritual durch

Wie bereits gesagt: Dieses Symbol eignet sich hervorragend, um Affirmationen zu stärken. Du kannst die diesem Symbol zugeordneten Kräfte auch in ein Glas Wasser übertragen.

Notiere dazu die ausgewählte Affirmation auf ein Blatt Papier, nimm dieses in Deine linke Hand ... betrachte und verinnerliche die Affirmation ... und nimm zugleich ein Glas Wasser in Deine rechte Hand (für ca. 1 bis 3 Minuten) ... und trinke nachher das Glas aus. Du kannst dieses Ritual so oft wiederholen, wie Dir danach ist.

Space-Trick: Ein Y, das auf die Medikamentenschachtel aufgemalt wird, ermöglicht manchmal (oder öfters), die Pillen "verdaulicher" zu machen. Was auf alle Fälle hilft (wissenschaftlich bewiesen: Information aus erster Hand: schüttle die Schachtel mit dem Medikament mehrmals mit Deiner linken Hand (und einem Lächeln) ... die unerwünschten Nebenwirkungen können so -wie bereits gesagt, wissenschaftlich bewiesen, gesenkt werden. Kein Scheiss !

Heute sind praktisch alle Konsumgüter mit einem Barcode versehen. In diesem Code werden die Zahlen 0 bis 9 mit zwei Strichen (die wiederum in 7 unsichtbare Segmente unterteilt sind) dargestellt. Du findest den Barcode auch auf Büchern, Kleidern, etc. etc. … aber das ist ja nichts Neues für Dich. Was Du vielleicht noch gar nicht bemerkt hast: der Barcode hat ganz links, in der Mitte und ganz rechts zwei feine Doppellinien, die üblicherweise länger sind, als die anderen. Diese Doppellinien haben keine zugeordnete Zahlen. Komisch. Diese Doppellinie steht für die Zahl 6. Ich empfehle Dir, den Barcode auf allen Lebensmittelverpackungen durchzustreichen.

Hei, was für eine Überraschung: Der Barcode, der sich auf den Flaschen dieser Marke befindet, ist ... lass' Dich überraschen ;-))

Wichtiger Hinweis: Diese Methode ersetzt weder den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Sie ist kein Ersatz für die professionelle ärztliche Beratung oder Behandlung.


>• zurück zur Hauptrubrik: Gifte ausleiten