Führe Daumen und Zeigefinger Deiner linken Hand zusammen, sodass sie sich jeweils mit den Fingerspitzen berühren und einen Kreis bilden. Übe dabei ruhig ein bisschen Druck aus. Jetzt lege Daumen und Zeigefinger Deiner rechten Hand in diesen Kreis, sodass sich auch diese beiden mit den Fingerspitzen berühren.

Übe dabei auch hier ruhig ein bisschen Druck aus.

Um herauszufinden, welches das „innere bewusste NEIN“ ist, denke stark an dieses Wort und ziehe dabei die beiden „Fingerkreise“ in die jeweils entgegengesetzte Richtung.
Normalerweise sollte sich einer der beiden „Fingerkreise“ öffnen, sodass die beiden Hände frei sind.

Um herauszufinden, welches das „innere bewusste JA“ ist, denke stark an dieses Wort und ziehe dabei die beiden „Fingerkreise“ in die entgegengesetzte Richtung.

Es sollte Dir nun nicht möglich sein, die Kreise zu durchbrechen.

Schließe auch diese Übung bitte immer mit dem Austesten des „JA“ ab und übe diesen Test ruhig ein paar Mal zu Hause in Deinen eigenen vier Wänden ...

solange, bis Du Dir sicher bist.


>• nächste Rubrik: Test no. 3

>• zurück zum Hauptmenu Kinesiologie