Tagebucheintrag vom 1. Juni:

Mutter's Freundin, Fröilein Croft, die in Southport lebt, liess uns heute mit ihrer Kutsche abholen, damit wir ihr beim Mittagessen Gesellschaft leisten. Sie ist sehr reich und hat einen Kellner, obgleich mir meine Mutter sagte, dass Männer, die in einem Privathaushalt angestellt sind keine Kellner, sondern Butler sind. Ich fragte meine Mutter, warum wir keinen Butler hätten. Weil sie zu teuer sind, war ihre Antwort. Fröilein Croft hat ein Gesicht mit der Farbe eines Nierenfettkuchens und spricht sehr langsam und verschluckt die Anfangsbuchstaben. Ich dachte, dass dies nur einfache Leute machen. Irgendetwas wie eine Krabbe klebt an ihr fest. Es sieht grauenvoll aus und gibt mir Gänsehaut. Fröilein Croft hat eine wundervolle Musikdose. Sie gestattete mir, die Dose nach dem Essen aufzuziehen und sie spielte viele Melodien. (die bedauernswerte Frölein Croft starb ungefähr 18 Monate später an Krebs).

In wohlerzogener, jedoch niemals in unechter Art beschreibt er seine täglichen Erlebnisse, die sich mehr und mehr um "okkulte" Dinge drehen.

So sieht er die Aura der Menschen und kann anhand dessen bereits viel über sie aussagen, er nimmt Geistwesen wahr und kommuniziert regelmäßig mit seinem (verstorbenen) Großvater und seinem Geistführer, die ihm auch visuell erscheinen.

Der junge Tagebuchschreiber, von Geburt an hellsichtig, erkennt nicht, dass seine Fähigkeiten eine besondere Gabe darstellen. Er wundert sich, wenn seine Schwester nicht die "Lichter" (Aura) um andere Menschen sieht. Es ist ihm unbegreiflich, warum er bestraft wird, wenn er von seinen Kameraden, den Elfen und Zwergen, berichtet.

"Der Junge mit den lichten Augen" ist das wundervolle Tagebuch eines kleinen Jungen (geboren am 7. Oktober) aus England, der Ende des 19. Jahrhunderts aufgewachsen ist. Dieses Buch ist erfüllt von Herzerfrische, übersprudelnder Situationskomik und tiefer Weisheit.

Herausgegeben von Cyril Scott

ISBN 978-0846442042 * Englische Ausgabe
ISBN 978-3894275907 * Deutschsprachige Ausgabe

Cyril Scott war ein bekannter und erfolgreicher Komponist. Er komponierte an die 400 Werke. Sein "grösstes" Werk blieb lange diskret, da es nicht unter seinem Namen veröffentlicht wurde:

Der Eingeweihte: Band 1 * Eindrücke einer großen Seele
Der Eingeweihte: Band 2 * In der Neuen Welt
Der Eingeweihte: Band 3 * Im dunklen Zyklus


>• nächste Rubrik: Okkultismus & Krebs

>• zurück zur Hauptrubrik Kr.bs