Harmonisiert Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsbereich !

Elektrosmog wird nicht nur von Mobilfunkantennen, Hochspannungsleitungen, Satelliten-Schüsseln und Fahrbahn-Leitungen erzeugt.

Elektrosmog umhüllt uns auch im Wohn- und Arbeitsbereich. Und zwar nicht nur durch angeschlossene elektrische / elektronische Geräte, sondern auch durch die elektrischen Leitungen, die in den Mauern verlegt sind. Da die Kabel dieser fest verlegten Leitungen hauptsächlich aus isoliertem Kupferdraht bestehen, kannst Du Dirvorstellen, dass sich in Deinen vier Wänden tatsächlich überall Antennen befinden.

Dass gestreckte Drähte wie Antennen funktionieren und Signale auffangen, wurde übrigens am 11.11.1886 von dem deutschen Physiker Heinrich Hertz bewiesen, als ihm der erste experimentelle Nachweis mit der Übertragung elektromagnetischer Wellen von einem Sender zu einem Empfänger gelang.

Vielleicht hat sich der unter dem Sternzeichen Fische geborene Heinrich ja von Mutter Natur inspirieren lassen ;-)

Du kannst davon ausgehen, dass die verlegten Leitungen einerseits mit allen angeschlossenen Geräten (Lampen, Fernseher, Radiowecker, Kühlschrank, etc. etc.) im Wohn- und Arbeitsbereich zusammen "schwingen" und andererseits auch mit allen Signalen, die von Außen in das Gebäude eindringen in Resonanz gehen:

Radio, Fernsehen, Funk, Mobilfunk, Wi-Fi, usw., usw.

Alle diese Stromflüsse und Signale erzeugen sogenannt linkszirkulare Schwingungen, die für alle lebenden Organismen höchst schädlich sind. Diesen Schwingungen ist der moderne Mensch tagtäglich ausgesetzt. Was mit linkszirkularen Schwingungen gemeint ist und was sie in unserem Körper verursachen, habe ich unter diesem Link im Kapitel Elektrosmog publiziert. Viel Lesestoff ...

Die aus reinem Silizium hergestellten SiTAC Cards, die wir 1995 entwickelt haben, repolarisieren das gesamte Stromnetz Deiner Wohnung, Deines Hauses oder aber auch das Stromnetz Deines Arbeitplatzes.

Wie wähle ich die für mich optimalste SiTAC Card aus ?

Um die für Dich (und Deine Familie) optimalste SiTAC Card auszuwählen, kannst Du folgende Faustregel anwenden:

für eine 1 bis 3 Zimmer Wohnung: SiTAC Card A6
für eine 3 bis 5 Zimmer Wohnung: SiTAC Card A5
für ein eher kleines Einfamilienhaus: SiTAC Card A5
für ein eher grosses Einfamilienhaus: SiTAC Card A4

Die Wirkung der SiTAC Cards erstaunt insbesondere elektrosensitive Personen immer wieder aufs Neue ! Wenn Du so willst, repräsentieren die SiTAC Cards ein in dieser Form absolut ungewöhnliches und äusserst wirkungsvolles Feng Shui Produkt, das wir seit 1995 (wie die Zeit vergeht) anbieten.

Wo die SiTAC Card platziert wird:

Der "Störfaktor" Strom, der uns das Leben enormt erleichtert, hat, wie viele Dinge auf unserer Erde, zwei Gesichter: Wir kennen in erster Linie seine lachende, uns Energie lieferndes Angesicht (ich werde jetzt nicht darauf eingehen, wie der Strom produziert wird). Sein anderes, unsichtbares Gesicht, belastet unserer Körper. Also packen wir die Ursache an der Wurzel ... dem Sicherungskasten. Von diesem Hotspot aus dringt der Strom in unseren Wohnbereich. Der Sicherungskasten ist sozusagen die "Schaltzentrale".

Wenn Du eine SiTAC Card im Sicherungskasten anbringst, wird der gesamte Stromfluss (alle elektrischen Leitungen) repolarisiert. Sofort. Die Anwendung ist kinderleicht : Befestige die laminierte SiTAC Card mit einem Klebeband in der Innentüre des Sicherungskasten oder klebe die SiTAC Card direkt auf die FI-Schutzschalter (diese rechteckigen blauen oder schwarzen Dinger) oder -je nach Alter des Gebäudes- auf die Sicherungen. Bitte entferne die SiTAC Card nicht aus der Verschweissung; die Laminierung dient dazu, das feine Silizium-Gewebe zu schützen. Danke.

Du kannst mit 100%-iger Sicherheit davon ausgehen, dass nach der Integration der SiTAC Card alle angeschlossenen Geräte in Deinem Haushalt und insbesondere alle Stromleitungen einen Rechts-Spin (gesundheitsfördernd) aufweisen. Mit einer Ausnahme: Mikrowellen-Geräte. Aus verschiedenen Gründen, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, empfehle ich Dir, auf diese „Kochhilfe“ zu verzichten. Frag' doch einfach mal eine Kinesiologin oder einen Kinesiologen und lasse Dir mal Microwave-Food an Deinem Körper austesten. Ehrlich gesagt: Microwave-Food schmeckt doch einfach nur pampip ... sorry, aber als Hobbykoch empfinde ich das so.

Kurz: da praktisch alle Vitamine hitzeempfindlich sind, kannst Du davon ausgehen (wissenschaftlich belegt), dass die Verluste gut 80% betragen ... und Vitamin C kann sogar vollständig "aufgelöst" werden. Das BfS (Bundesamt für Strahlenschutz Deutschland) empfiehlt, dass sich vor allem Kinder während der Zubereitung des Essens nicht unmittelbar vor oder neben dem Gerät aufhalten sollten. Super !

Du weisst ja gar nicht was Du verpasst, wenn Du bei der Zubereitung der wohl wichtigsten Sache für Deinen Körper im Stress bist. Take it easy ... und freue Dich am Kochen! Es macht wirklich Spass ... und ist erst noch viel gesünder, als die ganze Zeit in die Glotze zu starren. Wieso nicht einen Kochkurs besuchen?

>• eine SiTAC Card A6 im WEB-Shop auswählen
>• eine SiTAC Card A5 im WEB-Shop auswählen
>• eine SiTAC Card A4 im WEB-Shop auswählen


>• zurück zum Inhaltsverzeichnis der Rubrik V