1 ist die Symbolzahl für die Sonne und aller Dinge Anfang. Die Einheit durchdringt alle Zahlen. Die Zahl 1 ist Ursprung, Basis und Ausgangspunkt nicht nur aller Zahlen, sondern auch des Lebens überhaupt. Sie versinnbildlicht das Ursprüngliche, das Individuelle, das Positive und das Schöpferische.

Menschen, die der Zahl 1 im Sinne der okkulten Zahlenlehre unterstehen, neigen zu schöpferischem Tun. Sie haben meist ausgeprägte Eigenarten, sind Originale im guten Sinne des Wortes. Viele tragen in sich den Samen, forschende Wissenschaftler, Techniker und Erfinder zu werden. "Einer" sind zumeist zäh, durchsetzungsfähig, gelten zwar oft als eigenwillig, doch verbindet sich mit dieser Eigenwilligkeit auch eine Treue zum Ziele und das Vermögen, die geplanten Unternehmungen auch durchzuführen.

"Einer" sind Personen, die am 1., 10., 19. und am 28. eines beliebigen Monats geboren sind (die Quersumme dieser Zahlen ist stets die Zahl 1). Die Zahl 1 übt namentlich eine besondere symbolische Bedeutung bei jenen Menschen aus, die an den betreffenden "Einer-Tagen" etwa zwischen dem 19. Juli und 28. August geboren sind und auch bei jenen Menschen, die etwa zwischen dem 19. März und 28. April geboren wurden; denn in diesem Falle herrscht die Zeit der Frühlings-Tag- und -Nachtgleiche vor, die primär durch die Sonne (der wiederum die Zahl 1 zugeordnet ist) verursacht wird.

"Einer" sind ehrgeizig und strebsam und stellen sich Widerständen mutig und tatkräftig entgegen. Die meisten von ihnen erarbeiten sich in ihrem Beruf eine gute Position, erklimmen verantwortungsvolle Führungsposten, vermögen als Vorgesetzte ihre natürliche Autorität zu wahren und sind zugleich von ihren "Untergebenen" anerkannt.

"Einer" würden bestimmt am besten daran tun, wichtige Pläne und Vorhaben an jenen Tagen zu beginnen und möglichst auszuführen, die in planetarem Gleichklang mit ihrer Geburtszahl sind; also am 1., 10., 19. und am 28. eines Monats. Die günstigste Zeit für wichtige Vorhaben aller Art sind wiederum die Jahresabschnitte vom 19. Juli bis zum 28. August und vom 19. März bis zu 28. April.

Sonntag und Montag sind für die "Einer" die günstigsten Wochentage, vor allem, wenn diese Tage auch noch auf den 1., 10., 19. oder 28. Tag eines Monats fallen.

Fördernde Farben

Die hauptsächlich fördernden Farben für die "Einer" sind alle goldfarbenen Tönungen, bronzefarben, goldbraun und gelb bis orange.

Glückssteine

Als Glückssteine dieser Gruppe gelten der Topas, besonders der Goldtopas, der Bernstein, gelblich getönte Diamanten und alle anderen Edel- und Halbedelsteine in goldgelber Tönung. Für jene Personen, die eine Vorliebe für Edel-/Halbedelsteine haben ist es empfehlenswert, einen schönen Bernstein dicht auf der Haut zu tragen.

Bekannte Persönlichkeiten

Paul Cézanne, Auguste Piccard, Hugo von Hofmannsthal, Sven Hedin, Königin Luise, Max Reger, Otto von Bismarck, Samuel Hahnemann, Kaiser Rudolf I. von Habsburg, Bertrand Russel, Johann Gottlieb Fichte, Karl Hagenbeck, Charles Laughton, Marcel Proust, Adele Sandrock, Johann Wolfgang von Goethe, Annie Besant, Oskar Kokoschka, Giuseppe Verdi, Cheiro, Count Louis Hamon, Martin Luther, Friedrich von Schiller, Paracelsus

Gesundheitliche Veranlagungen

Die am 1., 10, 19. und 28. eines Monats Geborenen zeigen in der Mehrzahl eine Veranlagung zu Herzklopfen, zu unspezifischen oder aber auch ausgeprägteren Herzleiden, zu unregelmässigem und im Alter zu hohem Blutdruck. Auch verschiedene Augenleiden kommen bei Personen dieser Gruppe überdurchschnittlich vor. Vorbeugende Untersuchungen auf allen diesen Sektoren sind deshalb anzuraten, insbesondere wenn sich eines der angeführten Symptome bemerkbar machen sollte.

Spezifische Heilpflanzen

Augentrost, Datteln, Honig, Ingwer, Johanniskraut, Kamille, Lavendel, Lorbeerblatt, Muskatnuss, Orange, Safran, Thymian, Weintrauben, Zitrone

Astrologische Zuordnung

Im Horoskop steht die Sonne für die grundlegende Lebensenergie. Sie symbolisiert das Ich, den Willen, unser Selbst und den Wesenskern unserer bewussten Persönlichkeit. Auf der Ebene der Organe entspricht die Sonne dem Herz. Die Stellung der Sonne zeigt, in welchen Lebensbereichen wir unsere Anlagen bewusst zu verwirklichen suchen.

Die Sonne symbolisiert unsere männlichen Anteile und den Aspekt der Zeugung im Sinne von Er-Zeugung (oder Kreativität). Entsprechungen des Planeten Sonne sind das Löwe-Zeichen und das 5. Haus.

Tarot * Der Magier
Aktivität, Bewusstsein, Konzentration, Energie und Macht

Eine jugendhafte Gestalt in der Robe eines Magiers. Sein Gesicht lächelt und seine Augen strahlen Zuversicht aus. Über seinem Kopf schwebt die Lemniskate, das mysteriöse Symbol der Unendlichkeit, dass man auch als Zeichen des Lebens betrachten kann. Es bedeutet die Unendlichkeit im Erlangen von Spiritualität.

In seiner rechten Hand hält er einen Stab, der in den Himmel deutet; während er mit seiner linken Hand auf die Erde zeigt.

Diese Geste symbolisiert die Fähigkeit, die Lücke zwischen Himmel und Erde zu überbrücken. Auf dem Tisch vor ihm liegen die vier Symbole der Tarotfarben, welche die vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer symbolisieren. Darunter sind Rosen und Lilien, die als Symbol der Hoffnung gesehen werden können.

Auswahl an handgemachten lichtvollen energetischen Produkten aus reinem kristallinem Silizium, die für "Einer" wie geschaffen sind:

>• BioGenesis Progress-Wheel * gold

>• BioGenesis Regeneration-Wheel * gold

>• BioGenesis Transformation-Wheel * gold


>• zurück zur Hauptrubrik Numerologie